Aktuelles

Hier gibt es aktuelle Infos zu Aktivitäten, Veranstaltungen, Beschlüssen und Berichten rund um unseren Ortsteil.

(Bitte auch auf die Bilder und unterstrichenen Textteile klicken - dort verbergen sich oft weitere Informationen.)

26.07.2016 - erste Ortsbeiratssitzung in Waldfrieden 

Bei der ersten Ortsbeiratssitzung wurden Jan Bernatzki zum Ortsvorsteher und Gesine Anders zur stellvertretenden Ortsvorsteherin gewählt. Außerdem erläuterte Jan Bernatzki seine Vorstellungen zu den Tätigkeitsschwer-punkten des Ortsbeirates für 2016. Etliche Bürgerinnen und Bürger nahmen an der öffentlichen Sitzung teil und brachten mit ihren Fragen, Beiträgen und Vorschlägen Ideen für die weitere Arbeit des Ortsbeirates ein. Auch der Bürgermeister André Stahl war Teilnehmer der Sitzung. Er informierte zu aktuellen Themen und ging auf die Fragen des Ortsbeirates und der Anwohnerinnen und Anwohner ein. 

 

10.07.2016 - Waldfrieden wählt seinen ersten Ortsbeirat

Die Waldfriedener Bürgerinnen und Bürger sind aufgerufen, ihren ersten Ortsbeirat zu wählen. Bei einer Wahlbeteiligung von knapp fünfzig Prozent können die Linken mit fast einem Viertel der Stimmen einen Sitz im Ortsbeirat erringen. Unsere Initiativgruppe erreicht einen Stimmenanteil von etwa zwei Dritteln aller abgegebenen Stimmen und kann damit zwei Ortsbeiratsmitglieder stellen.

   

Hier geht es zum offiziellen Wahlergebnis. 

09.07.2016 - Waldstrolche e.V. veranstaltet Kinderfest

Unter dem Motto „Kunterbunter Märchenwald“ veranstaltete der Waldstrolche e.V. für alle kleinen und großen Waldfriedener und ihre Gäste ein großes Kinderfest.

Einen Bericht dazu mit einigen Foto-Impressionen findet man hier. 

04.07.2016 - Wahlaufruf

Unsere Initiativgruppe verfasst einen Aufruf zur Teilnahme an der Ortsbeiratswahl und bittet die lokale Presse im Rahmen einer Pressemitteilung um die Veröffentlichung.

15.06.2016 - Initiativgruppe informiert in Einwohnerversammlung

In Vorbereitung auf die am 10.Juli stattfindende erste Ortsbeiratswahl für den neuen Ortsteil Bernau-Waldfrieden hatte unsere Initiativgruppe Bernau-Waldfrieden am Mittwoch, den 15. Juni, in die Aula des Barnim-Gymnasiums Bernau zu einer Einwohnerversammlung eingeladen. Viele Einwohnerinnen und Einwohner waren der Einladung gefolgt. Als Gast nahm auch der Bürgermeister der Stadt Bernau, Herr Stahl, an dieser Veranstaltung teil.

  

Unsere Kandidaten Jan Bernatzki, Gesine Anders, Ralph Klatt und Gudrun Feldmann stellten sich persönlich vor und erläuterten die Ziele unserer Initiativgruppe zur Verbesserung der Wohn- und Lebensqualität im Waldfrieden. Anschließend beantworteten die Kandidaten und Mitglieder unserer Initiativgruppe in einer angeregten und konstruktiven Diskussion die Fragen der Anwohnerinnen und Anwohner. Im Verlauf der Diskussion konnten außerdem etliche Hinweise auf weitere Probleme im Ortsteil entgegengenommen werden und die Einwohnerinnen und Einwohner formulierten ihre Erwartungen an den zu wählenden Ortsbeirat.

   

Die Veranstaltung wurde von vielen Teilnehmern als sehr gelungen eingeschätzt.

  

Wir Mitglieder und Kandidaten der Initiativgruppe bedanken uns herzlich bei den Einwohnern des Ortsteiles Bernau-Waldfrieden für ihre Teilnahme, die Ideen und die offenen Fragestellungen. Wir wünschen uns, gemeinsam mit den Bürgern, unsere begonnene Arbeit im Ortsbeirat fortsetzen zu können.

31.05.2016 - Gedankenaustausch mit Netzwerk für Weltoffenheit

Vier Mitglieder unserer Initiativgruppe trafen sich mit Vertreterinnen des Netzwerkes für Weltoffenheit Bernau. In einer offenen, konstruktiven und freundlichen Gesprächs-atmosphäre erläuterten beide Seiten ihre Ziele und die Inhalte ihrer Aktivitäten.

Das Treffen hat aus Sicht der Initiativgruppe dazu beigetragen, Vorurteile abzubauen und die Arbeit der jeweils anderen Gruppe besser kennen und verstehen zu lernen.

Wir bedanken uns für die Einladung des Netzwerkes.

31.05.2016 - Weiteres Treffen mit Flüchtlingsheimbetreiber EJF

Nach einer ersten Zusammenkunft im März 2016 bekundeten sowohl das Evangelische Jugend- und Fürsorgewerk (EJF) als auch die Initiativgruppe, dass sie für die Zukunft an einer engen Zusammenarbeit und einem regelmäßigen Gedankenaustausch interessiert sind. Bei einem weiteren Treffen im Flüchtlingsheim Lanker Straße 26 mit Burkhard Loebe von der Verbundleitung Flüchtlingshilfe im Landkreis Barnim, dem Heimleiter Lothar Schneider und etlichen Mitgliedern der Initiativgruppe Bernau-Waldfrieden standen diesmal nicht so sehr die Fragen im Mittelpunkt. Stattdessen ging es um die täglichen Probleme im Nebeneinander von Flüchtlingen und Waldfriedener Bürgern. Die Vertreter des EJF verwiesen darauf, dass viele Probleme auf die unterschiedliche Sozialisierung in Deutschland und in den Herkunftsländern der Flüchtlinge zurückzuführen sind. Den Vertretern der Initiativgruppe wurde zugesagt, dass die aufgezeigten Probleme über den Dialog mit den Flüchtlingen und die Durchsetzung der Hausordnung in den Übergangswohnheimen gelöst werden sollen.

Die enge Zusammenarbeit und der regelmäßige Gedankenaustausch zwischen EJF und Initiativgruppe sollen in regelmäßigen Abständen fortgesetzt werden.

10.5.2016 - Wahlausschuss tagt zu Wahlvorschlägen

Der Wahlausschuss der Stadt Bernau hat am 10.5.2016 alle drei eingereichten Wahlvorschläge zur Ortsbeiratswahl am 10.7.2016 im Waldfrieden zugelassen. Neben unserem Wahlvorschlag aus der Initiativgruppe Bernau-Waldfrieden wird es noch einen Wahlvorschlag der Linken und einen Wahlvorschlag der Unabhängigen geben.

Unsere Kandidaten werden unter dem Wahlvorschlag Nummer 3 zu finden sein. Alle Waldfriedener haben 3 Stimmen, welche sie einem Kandidaten geben können aber auch auf mehrere Kandidaten verteilen können.

Die Wahlbenachrichtigungskarten werden voraussichtlich ab Anfang Juni versendet.

Eine Briefwahl vor dem 10.7.2016 ist möglich.

21.04.2016 - Kandidaten und erste Ziele der Initiativgruppe benannt

Nachdem die Stadtverordnetenversammlung einer Änderung der Hauptsatzung mit Bildung des Ortsteils Waldfrieden zugestimmt und die Wahl eines Ortsbeirates beschlossen hat, will sich die Initiativgruppe der Verantwortung stellen und die Arbeit des künftigen Ortsbeirates aktiv mitgestalten. Die Initiativgruppe Bernau-Waldfrieden hat am 18.04.2016 ihre Kandidaten zur Ortsbeiratswahl aufgestellt. Engagierte Anwohner haben sich dieser verantwortungsvollen Aufgabe gestellt. Einstimmig  erhielten  in geheimer Wahl

  

 

  • Jan Bernatzki,
  • Gesine Anders,
  • Ralph Klatt und
  • Gudrun Feldmann

 

das Vertrauen der anwesenden Einwohner.

  

Ziel der Initiativgruppe ist es, die Wohn- und Lebensqualität im Ortsteil zu er-halten und zu verbessern. Die Initiatoren setzen dabei auf mehr nachbar-schaftliches Engagement, regen Gedankenaustausch und die Stärkung des Zusammenhalts durch eine engere VernetzungDies soll einen guten Kontakt zu bestehenden Institutionen und anderen im Ortsteil wirkenden Inititiativen, Parteien und Gruppen einschließen.

11.04.2016 - Initiativgruppe kann Sponsor gewinnen

Durch die Bemühungen der Initiativgruppe Bernau-Waldfrieden konnte die Firma Elektroanlagen Zepernick GmbH als Unterstützer und Sponsor für das Flüchtlingsheim in der Lanker Straße in Waldfrieden gewonnen werden. Die Mitglieder der Initiativgruppe hatten bei ihrem Besuch erfahren, dass die Heimbewohner ihre Zimmer, Flure, Gemeinschaftsräume, Küchen usw. selbst reinigen und natürlich auch ab und zu etwas kaputt geht. Die Hilfe der Zepernicker Firma ermöglichte es, dass Besen, Müllschippen, Handfeger, Schrubber und Eimer für die Heimbewohner zur Verfügung gestellt wurden. Ebenso konnten sich die Flüchtlinge über Harken und Rasenrechen freuen, denn um jetzt im Frühling die Außenanlagen in der Lanker Straße 26 in Ordnung zu bringen, werden Gartengeräte dringend benötigt. 

24.03.2016 - Infoveranstaltung zum Neubau Flüchtlingsheim

Die von der Verwaltung der Stadt initiierte Informationsveranstaltung zum Neubau eines Flüchtlingsheimes fand am 22.03.2016 statt. Nähere Infos – inklusive Audiomitschnitt – findet man auf den Internetseiten von Bernau-Live (LINK zur Seite).

Hier noch ein Hinweis in eigener Sache:

Die Initiativgruppe hatte im Vorfeld der Veranstaltung einen Fragenkatalog an die Verantwortlichen der Stadt (Herr Stahl), des Kreises (Frau Ulonska) und des EJF (Herr Loebe) übermittelt. Dieser Fragenkatalog sollte keineswegs den Verlauf der Informationsveranstaltung diktieren, sondern lediglich zur Vorbereitung und als Anregung für den Veran-stalter und die Vortragenden dienen.

Den Vorwurf, dass in dem Fragenkatalog der Initiativgruppe explizit nach Sozial- und Religionsdaten einzelner Flüchtlinge gefragt wurde, weisen wir zurück und stellen deshalb den Fragenkatalog hier öffentlich zur Verfügung.

  

LINK: Fragenkatalog der Initiativgruppe an Stadt, Landkreis und EJF

20.03.2016 - Informationen zu Flüchtlingsheimen aus erster Hand

Auf Vorschlag der Initiativgruppe Bernau-Waldfrieden fand in der vergangenen Woche im Flüchtlingsheim Lanker Straße 26 ein Treffen zwischen Burkhard Loebe von der Verbundleitung Flüchtlingshilfe im Landkreis Barnim, dem Heimleiter Lothar Schneider und sechs Mitgliedern der Initiativgruppe Bernau-Waldfrieden statt. Bei diesem sehr konstruktiven Zusammentreffen konnten etliche offene Fragen der Mitglieder der Initiativgruppe beantwortet werden. Es wurde außerdem über die bisher von den Mitgliedern der Initiativgruppe für die Flüchtlinge erbrachten Hilfeleistungen, wie z.B. Spenden, gesprochen. Im Ergebnis der Zusammenkunft bekundeten sowohl das Evangelische Jugend- und Fürsorgewerk (EJF) als auch die Initiativgruppe, dass sie für die Zukunft vor allem an einer engen Zusammenarbeit und einem regelmäßigen Gedankenaustausch interessiert sind.

15.03.2016 - Termin zur Infoveranstaltung für Neubau Flüchtlingsheim

Bürgermeister André Stahl lädt zu einer Informationsveranstaltung zur Entwicklung der Unterbringung von Flüchtlingen in Bernau-Waldfrieden ein. Die Veranstaltung findet am Dienstag, den 22. März, ab 18 Uhr (Einlass ab 17:30 Uhr) im Auditorium Maximum des Barnim-Gymnasiums, Hans-Wittwer-Straße 20 statt.

    

11.03.2016 - Weitere Arbeiten am Bauhausdenkmal Bundesschule 

Im Rahmen der Gestaltung der Außenanlagen am Bauhausdenkmal Bundesschule finden weitere Baumfällarbeiten statt. Sie dienen u.a. dazu historische Sichtachsen wieder herzustellen.

   

05.03.2016 - Erster sicherer Straßenübergang an Wandlitzer Chaussee

Presseinfo

Nachdem noch im Juni 2015 über Frau Rochow vom Bauamt Bernau mitgeteilt wurde, dass wegen einer Haushaltssperre keine finanziellen Mittel für die zeitnahe Planung eines sicheren Straßenüberganges zur Verfügung stehen, ist es um so erfreulicher, dass die Umbaumaß-nahmen nun doch in Kürze stattfinden. Erste Baumfällarbeiten hatten bereits auf eine solche Maßnahme hingedeutet.

   

03.03.2016 - Bäume müssen weichen

Trotz Kritik aus unserer Initiativgruppe und trotz Kritik der Barnimer Willkommensinitiativen halten die Verantwortlichen in der Kommunalpolitik und der Bauherr EJF an dem Neubau der Flüchtlingsunterkunft in Waldfrieden fest und schaffen Fakten. Keine Bürgerversammlung über die konkreten Neubaupläne, keine Information über eine Baugenehmigung oder gemeindliches Einvernehmen, keine Öffentlichkeitsbeteiligung, aber das Grundstück der ehemaligen Wald-arbeitsschule wird schon mal beräumt - die Bäume müssen weichen.

  
 

 

29.02.2016 - Termin zur Ortsbeiratswahl für Waldfrieden

Mit Veröffentlichung des Amtsblattes Nr. 3/2016 hat die Wahlleiterin den Termin für die Ortsbeiratswahl in Waldfrieden verkündet. Es ist der 10.7.2016.

   

28.02.2016 - Erklärung der Barnimer Willkommensinitiativen

Unsere Initiativgruppe begrüßt die Erklärung der Barnimer Willkommens-initiativen.

  

In der Erklärung wird der Verzicht auf den Neubau eines Übergangswohnheims mit 200 Plätzen in Waldfrieden gefordert. Stattdessen wird der Bau von Sozialwohnungen durch mehr Engagement der WOBAU Bernau und der Bau deutlich kleinerer Übergangsheime gefordert. Dabei soll das Hauptaugenmerk auf eine gleichmäßige Verteilung der Unterkünfte im Bernauer Stadtgebiet und auf zentralere Lagen als in Waldfrieden gelegt werden.

  

Sinngemäß haben wir diese Forderungen bereits in unserem offenen Brief vom 15.2.2016 an die Kommunalpolitik gestellt. Auch die in der Erklärung genannten kommunaleigenen Grundstücke für mögliche Neubauten hatten wir bereits benannt.

   

 

 

26.02.2016 - neue Hauptsatzung der Stadt Bernau veröffentlicht

Mit Veröffentlichung des Amtsblattes Nr. 2/2016 tritt die neue Hauptsatzung der Stadt Bernau bei Berlin in Kraft. Darin sind unter anderem die kommunalrechtlichen Rahmenbedingungen für den neuen Ortsteil Waldfrieden geregelt.

  

 

 

25.02.2016 - Antworten auf den offenen Brief der Initiativgruppe

Einige Empfänger unseres Briefes haben schnell geantwortet und auch einer Veröffentlichung ihrer Antworten nicht widersprochen.

  

 

 

22.02.2016 - Presseschau zum offenen Brief der Initiativgruppe

 

 

20.02.2016 - offener Brief der Initiativgruppe

Unsere Initiativgruppe verfasst zum geplanten Neubau eines weiteren Flüchtlingsheimes in Waldfrieden einen offenen Brief an die politisch Verantwortlichen im Landkreis Barnim und in der Stadt Bernau. In dem Brief bezieht unsere Initiativgruppe Stellung zur Kommunikation und zur getroffenen Entscheidung durch die Verwaltungsbehörden. Außerdem formuliert unsere Initiativgruppe klare Forderungen an die Verwaltung und an die politisch Verantwortlichen.

13.02.2016 - Großes Winterfeuer im Waldfrieden - zweiter Versuch

Der Waldstrolche e.V. lädt zum Winterfeuer ein. Traditionell treffen sich dort viele Waldfriedener und ihre Gäste bei Glühwein, Bier und Bratwurst. Das Winterfeuer findet -wie immer- auf dem Platz hinter der Baracke der GEWAWO statt. Wir hoffen diesmal alle auf besseres Wetter !!!

10.02.2016 - Erste Antworten zum geplanten Flüchtlingsheim

Zwei Mitglieder unserer Initiativgruppe Bernau-Waldfrieden hatten um eine schrift-liche Stellungnahme beim Bernauer Bürgermeister und bei der unteren Bauaufsichtsbehörde gebeten. Die Antworten vom 10.2.2016 enthalten inhaltlich nicht mehr Informationen als in der eilig verfassten Pressemitteilung des Landkreises zu lesen sind.

05.02.2016 - Bürgerin schreibt dem rbb (Rundfunk Berlin-Brandenburg)

Eine Waldfriedener Bürgerin äußert Ihren Frust über die Flüchtlingspolitik der Stadt Bernau und wendet sich an den rbb (Rundfunk Berlin-Brandenburg).

    

 

02.02.2016 - Keine Antworten zum geplanten Flüchtlingsheim

Zwei Mitglieder unserer Initiativgruppe Bernau-Waldfrieden versuchen sich während der Bürgersprechstunde im Rathaus über den Neubau eines weiteren Flüchtlingsheims für 200 Flüchtlinge zu informieren. Offensichtlich ist man im Rathaus über dieses Bauvorhaben nicht informiert. Deshalb fordern wir den Bürgermeister und die untere Bauaufsichtsbehörde zu einer Stellungnahme auf.

   

02.02.2016 - Erste Arbeiten am Bauhaus Denkmal - Bürgerbeteiligung?

Die Stadt Bernau teilt mit, dass in diesen Tagen mit der Neugestaltung der Außenanlagen am Bauhaus Denkmal in Bernau-Waldfrieden begonnen werden soll. Die Initiativgruppe Bernau-Waldfrieden fragt sich, wann denn die Möglichkeit der umfassenden Bürgerbeteiligung, die unser Bürgermeister für 2016 angekündigt hat, stattfinden soll?

   

 

 

31.01.2016 - Ein neues Flüchtlingsheim soll gebaut werden

Das evangelische Jugend- und Fürsorgewerk (EJF) verkündet auf einem Neujahrsempfang den Neubau eines weiteren Flüchtlingsheims für 200 Flüchtlinge gegenüber der ehemaligen Forstschule.

 

Warum werden die Bürger nicht von der Stadtverwaltung informiert?

Die Initiativgruppe Bernau-Waldfrieden wird sich informieren und hier weiter berichten. 

30.01.2016 - Winterfeuer im Waldfrieden

Der Waldstrolche e.V. lädt zum Winterfeuer ein. Traditionell treffen sich dort viele Waldfriedener bei Glühwein, Bier und Bratwurst. Das Winterfeuer findet -wie immer- auf dem Platz hinter der Baracke der GEWAWO statt.

!! Termin wegen Regen auf den 13.2.2016 verschoben !! 

28.01.2016 - Stadtverordnete stimmen neuer Hauptsatzung zu

für Auszug der neuen Hauptsatzung anklicken

Die Stadtverordneten stimmen auf ihrer Sitzung vom 28.01.2016 mehrheitlich der neuen Hauptsatzung der Stadt Bernau zu. Damit ist die Ortsteilbildung für Waldfrieden formell vollzogen.

 

Ergebnis der Abstimmung: 23 Ja-Stimmen, 10 Nein-Stimmen, 1 Enthaltung

(Die Nein-Stimmen und die Enthaltung repräsentieren die Stadtverordneten der Fraktionen von von CDU und SPD.)

Januar 2016 - Arbeiten an Rad-/Fußwegbeleuchtung gehen weiter

Die Arbeiten zur Herstellung der durchgängigen Rad-/Fußwegbeleuchtung zur Innenstadt gehen weiter. Das ist nicht zuletzt auch ein Ergebnis der wiederholten Forderungen der Initiativgruppe Bernau-Waldfrieden.

26.01.2016 - Förderzusage für Bauhausensemble

Mit 1,2 Millionen Euro fördert das Bundesbau-ministerium die denkmalgerechte Gestaltung der Außenanlagen auf dem Gelände des Bauhaus-ensembles in Waldfrieden. Das Ministerium hatte das Projekt im Rahmen seines Programms „Nationale Projekte des Städtebaus“ als Premium-Projekt eingestuft und für förderungswürdig erachtet. Die Initiativgruppe Bernau-Waldfrieden freut sich über die Möglichkeit der umfassenden Bürgerbeteiligung, die unser Bürgermeister für 2016 angekündigt hat.

11.01.2016 - Vorberatung zur Hauptsatzungsänderung 

Die Stadt Bernau hat Stadtverordnete und ausgewählte interessierte Bürger zu einer Beratung ins Rathaus eingeladen, um den Regelungsbedarf hinsichtlich der Aufnahme des Ortsteils Waldfrieden in die Hauptsatzung zu erläutern. Dabei wurden in einer Präsentation die notwendigen Hauptsatzungsänderungen vom Hauptamt vorgestellt und anschließend diskutiert. Die endgültige Entscheidung über die Hauptsatzungsänderung fällt voraussichtlich bei der Sitzung der Stadtverordneten am 28.1.2016. 

 

NEWS


 

 

 

 

10250